Ungeimpfte Fans sollen in den Stadien bei der WM im November 2022 ausgeschlossen werden. Um allen impfwilligen Fans die Möglichkeit zu geben, möchte der 53 Jahre alte Premierminister Sheikh Chalid bin Chalifa bin  Abdulasis Al Thani eine Million Impfdosen sichern. Ohne Impfung soll den Fans der Zutritt ins Stadion verwehrt bleiben.

Seit der Vergabe des Standorts für die Weltmeisterschaft 2022 ist der Wüstenstaat und auch die FIFA immer wieder in der Kritik. Korruptionsvorwürfe bei der Vergabe der Weltmeisterschaft und Menschenrechtsverletzungen der Arbeitsmigranten beim Bau der acht neuen Stadien sind hier nur die Spitze des Eisbergs. 

In immer mehr Nationalmannschaften wird aktuell über einen Boykott der Weltmeisterschaft diskutiert. Man darf gespannt sein wie sich die FIFA zu den Plänen des wohlhabenden Wüstenstaates äußert.

Wie sagte Jens Spahn im November 2020: “Einen Impfzwang wird es nicht geben”. Der aktuelle Trend sieht anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.