Wie bereits in der vergangenen Woche protestierten auch heute wieder tausende Menschen im Südwesten gegen die aktuellen Corona Maßnahmen der Regierung. Wieder konnten die Teilnehmerzahlen deutlich gesteigert werden.

Auch in den alten Bundesländern sind die Montagsproteste gegen die Corona Maßnahmen zu einer festen Größe geworden. Von Woche zu Woche steigern sich die Teilnehmerzahlen. Auch in vielen kleinen Gemeinden wird mittlerweile regelmäßig protestiert.

In Ulm kam es gestern Abend zu einer Versammlung von mehreren hundert Teilnehmern. In Baden-Baden fanden sich knapp einhundert Personen zu einem Spaziergang ein. In Bruchsal waren es schätzungsweise 500 Personen. Hier kam es wie in der Vorwoche zu Platzverweisen und Polizeikesseln. In Sinsheim kamen 300 Bürger zusammen. In Mannheim waren mehreren vereinzelte Gruppen unterwegs, die gesamte Anzahl an Protestlern schätzte die Polizei auf 500. Es gab hier wieder Rangeleien mit der Polizei, welche 61 Personen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsverbot angezeigt hat. Eine Gegendemonstration am Mannheimer Rathaus gegen “Hass und Hetze” erreichte 850 Teilnehmer. Die Spaltung der Gesellschaft ist mit solchen Gegenmaßnahmen weiter voll im Gange.

Auch Versammlungen mit mehreren tausend Teilnehmern

Zusätzlich zu den vielen kleineren Veranstaltungen kamen auch Versammlungen mit mehreren tausend Teilnehmern, unter anderem in Friedrichshafen mit 3.000 Personen. Zudem gab es wieder eine Großdemonstration in Pforzheim. Reporter von Deutschland Aktuell hatten gestern live von der Demonstration berichtet. Die Teilnehmerzahl wird auf knapp 4.000 Personen geschätzt, was eine deutliche Steigerung zur Vorwoche darstellt. Die Zahl verdoppelt sich seit Beginn der Proteste von Woche zu Woche.

Die Veranstaltung in Pforzheim lief, wie schon die Wochen zuvor, völlig friedlich und ohne nennbaren Gegenprotest ab. Anbei ein paar Videoimpressionen unserer Berichterstatter und eine kleine Fotostrecke.

Videoimpressionen

Fotostrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.