Was sind ethische Grundprinzipien noch wert? Ein Krankenhaus in Frankfurt soll eine notwendige Herzoperation eines 3-jährigen Kindes abgelehnt haben, weil die Eltern nicht geimpft waren. 

Ein dreijähriger Junge kam wegen einer schwerwiegenden Herzerkrankung in ein zyprisches Krankenhaus. Die zyprischen Ärzte erkannten schnell, dass es ihnen nicht möglich ist, die erforderliche Operation durchzuführen. Aus diesem Grund wurde veranlasst, dass der Dreijährige schnellstmöglich nach Deutschland geflogen werden soll, um in einem Frankfurter Krankenhaus behandelt zu werden.

Kurz vor dem Abflug wurde mitgeteilt, dass die Behandlung in Deutschland nicht stattfinden kann, da die Eltern des kleinen Jungen ungeimpft sind. Der Vorschlag der zyprischen Regierung, eine andere geimpfte Begleitperson an Stelle der Eltern soll mit nach Deutschland fliegen, wurde abgelehnt. 

Offiziell gibt es seitens der deutschen Regierung keine Vorschrift, dass ungeimpfte Patienten nicht behandelt werden dürfen. Jedoch darf in Deutschland jedes Krankenhaus seine eigenen Einschränkungen treffen, scheinbar auch wenn diese gegen jegliche Ethik und Moral verstößt. 

In Israel und Großbritannien wurde dem Kleinkind die OP aus den gleichen Gründen verwehrt. Erst im vierten Anlauf hatte es geklappt. In Griechenland haben sich Spezialisten der Herausforderung angenommen und werden den Jungen operieren. 

Der Vater des dreijährigen Jungen sagte gegenüber der Presse, dass er nicht wusste das er geimpft sein muss, damit sein Sohn operiert werden kann. Hätte er darüber Kenntnis gehabt, hätte er seinem Sohn zuliebe die Impfung über sich ergehen lassen. Er selbst hat sich bis zuletzt gegen die Impfung gewehrt, da er es als unverhältnismäßig ansieht, dass sich gesunde Menschen impfen lassen müssen. In der Bildzeitung wird er für diese Aussage als “Impfgegner” abgestempelt. 

In Boston wurde vergangenen Monat einem 31-Jährigen ungeimpften Mann ebenfalls eine Herz-Transplantation verwehrt.

Sind wir in Deutschland, Europa und der Welt wirklich soweit gekommen? Haben die Krankenhäuser überhaupt das Recht Patienten aufgrund ihres Impfstatus abzuweisen oder zu bevorzugen? Damit sollte sich die Justiz und Bundesregierung schleunigst auseinandersetzen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.