Sehr viele Bundesbürger nutzen mittlerweile als Hilfsmittel für die Wahlentscheidung den Wahl-O-Mat. Seit einigen Jahren gibt es eine Alternative: den WahlSwiper.  

Am 26. September findet die Bundestagswahl statt. Viele Menschen sind noch unschlüssig und wissen nicht, welcher Partei sie ihr Kreuz geben sollen. Es gibt mittlerweile verschiedene Tools die einem die Entscheidung erleichtern sollen.

Das bekannteste Tool ist der Wahl-O-Mat. Dieser startet ca. 3-4 Wochen vor der Wahl. Der WahlSwiper hingegen wurde schon seit dem 20. August freigeschaltet und ist für jeden kostenlos zugänglich. Der größte Unterschied zum Wahl-O-Mat: es gibt keine Option eine Frage mit “Vielleicht” zu beantworten. Die Macher des WahlSwipers fordern somit die Parteien auf klar Stellung zu beziehen.

Insgesamt umfasst der Wahlswiper 36 Fragen, welche durch die jeweiligen Parteien mit ja oder nein beantwortet werden mussten. Nutzer können die Fragen wiederum überspringen oder gar doppelt gewichten.

Insgesamt 35 Parteien der 39 zur Wahl stehenden Parteien haben die Fragen des WahlSwipers beantwortet. Für den Nutzer ist es möglich nach Beantwortung der Fragen alle Parteien miteinander zu vergleichen. Am Ende wird mittels Balkendiagramm grafisch dargestellt, mit welcher Partei der Nutzer die größte Übereinstimmung hat. Außerdem ist es möglich zu jeder Frage die Begründungen der Parteien zu lesen. 


Wurde ihr Interesse geweckt? Unter folgendem Link finden sie den Wahlswiper: Bundestagswahl 2021 – WahlSwiper. Schickt uns gerne euer Ergebnis in die Kommentare der Webseite oder auf Facebook: Deutschland-Aktuell | Facebook

2 Gedanken zu „WahlSwiper: gelungener als der Wahl-O-Mat?“
  1. Habe den Wahlswiper eben getestet.
    LKR, Bayernpartei und die AFD auf den Plätzen 1,2 und 3. Die Linke mit 20 % auf dem letzten Platz.

  2. Macht tatsächlich einen besseren Eindruck als der Wahl-O-Mat. Hier werden auch alle Parteien angezeigt. Nicht nur eine begrenzte Auswahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.