Am Samstag veranstaltete die “Alternative für Deutschland” eine Demonstration gegen die Corona Maßnahmen der Regierung in Stuttgart. Dem Aufruf folgten über 400 Personen.

Die Veranstaltung fand auf dem Schillerplatz statt. Die Polizei, die mit einem Großaufgebot vor Ort war, hatte alle Hände voll zu tun. Während man bei der AfD Kundgebung lediglich darauf hinweisen musste, dass die Maskenpflicht eingehalten werden soll, musste man auf der Gegenseite härter durchgreifen.

Die Gegenkundgebung hätte eigentlich am Marktplatz abgehalten werden sollen. Jedoch verlagerte sich die Demonstration gegen 14:00 Uhr in Richtung der AfD Kundgebung. Dabei kam es zu Rangeleien. Ein Teilnehmer der AfD Kundgebung wurde daran gehindert zur Veranstaltung zu kommen. Von Seiten der Polizei wurde auch ein Schlagstock eingesetzt um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Als Redner bei der AfD Kundgebung traten unter anderem die Bundestagsabgeordneten Dr. Christina Baum und Thomas Seitz auf. Beide gingen mit den Corona Maßnahmen der alten und neuen Bundesregierung, sowie der baden-württembergischen Landesregierung, scharf ins Gericht. Unter anderem wurde die am Freitag verabschiedete Impfpflicht für Pflegekräfte kritisiert, so wie die geplante allgemeine Impfpflicht strikt abgelehnt.

Die geplante Impfpflicht sieht vor, dass jeder der sich impfen lassen kann, im nächsten Jahr verpflichtet werden soll diese Impfung auch an sich vornehmen zu lassen. Wer sich weigert wird mit einem hohen Bußgeld belegt. In Österreich wird die Impfpflicht bereits zum 01. Februar 2022 eingeführt. Wann sie in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt werden soll, ist noch offen.

Die Pflicht zur Impfung ist stark umstritten, sowohl wissenschaftlich als auch politisch. Ohne Impfung lag die Zahl der Neuinfektionen Ende des Jahres 2020 bei knapp 13.000 (01.12.2020). Ein Jahr später mit einer Impfquote von weit über 60% lag sie bei über 67.000 Neuinfektionen (01.12.2021).

Zugleich muss sich die neue Regierung die Vorwürfe gefallen lassen, warum während des Bundestagswahlkampf von SPD und FDP eine Impfpflicht definitiv ausgeschlossen wurde, um dann nach der Wahl eine 180 Grad Drehung zu machen und nun die Impfpflicht für alle zu fordern. Loyalität gegenüber der eigenen Wählerschaft und Einhalten von Wahlversprechen sehen anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.