Straftaten im Bereich des sexuellen Missbrauchs von Kindern steigen deutlich an (+6,3 %). Die Dunkelziffer liegt Einschätzungen von Experten zufolge deutlich über den offiziellen Zahlen. Bei der Verbreitung von strafbarer Pornographie gab es eine Zunahme von 88 %. 

Während die Gesamtanzahl von Straftaten 2021 mit 5.000.000 Delikten rückläufig war, steigen die Fallzahlen im Bereich sexuellen Missbrauch von Minderjährigen deutlich an. Im Jahr 2021 wurden 15.500 Fälle zur Anzeige gebracht. Dies ist im Vergleich zum Jahr 2020 eine Zunahme von 6,3 %. 

Da die Dunkelziffer laut Experten vermutlich deutlich höher liegt als es die offiziellen Zahlen widerspiegeln, ist die Zunahme der offiziellen Anzahl nur ein ungefährer Gradmesser des absoluten Übels der hier zu Lande geschieht. 

Mehr als 50.000 Straftaten registrierten Ermittler in verbotener Verbreitung von Pornografie, 45.000 davon wurden aufgeklärt. Der größte Anteil der strafbaren Inhalte machte Kinderpornografie aus, welche in den häufigsten Fällen über Messenger verbreitet wurden.

Auch Gruppenvergewaltigungen haben in Deutschland in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) spricht von einem entsetzlichen Ausmaß und möchte alles daran setzen, dass sich in diesem Bereich etwas ändert. Laut Faeser habe die Bekämpfung des Kindesmissbrauch für sie höchste Priorität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.