Sahra Wagenknecht räumt auf und deckt in ihrer Wochenschau so einige Fake-Facts der Impf-Befürworter auf. Reinschauen lohnt sich.

Videobeschreibung:

Die Omikron-Welle scheint bald ihren Höhepunkt zu erreichen. Und weiterhin wird über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht diskutiert, am Mittwoch gab es dazu die erste Orientierungsdebatte im Bundestag. Mit den wichtigsten Argumenten der Befürworter setze ich mich in dieser Wochenschau auseinander: Ist die Impfquote in Deutschland wirklich so niedrig? Geht von Ungeimpften tatsächlich eine größere Gefahr für andere aus als von Geimpften? Wie lange schützt die Impfung vor einem schweren Krankheitsverlauf und was ist, wenn es im Herbst tatsächlich neue Mutanten gibt, die jetzt so oft beschworen werden? Und wenn es jetzt nur noch darum geht, eine erneute Überlastung des Gesundheitswesens zu vermeiden: Warum unternimmt die Politik nicht endlich etwas gegen den Pflegenotstand, den es schon vor Corona gab und der sich durch die einrichtungsbezogene Impfpflicht weiter verschärfen wird? Um diese Fragen und warum es gute Gründe gibt, die gegen eine Impfpflicht sprechen, geht es in meinem Video der Woche.

2 Gedanken zu „Sahra Wagenknecht: Fake-Facts der Impfpflicht-Befürworter (Video)“
  1. Wer die Impfpflicht ins Spiel bringt, muß bei allen zukünftigen Wahlen rigoros abgewählt werden!
    Was glauben diese Selbstherrlichen, wer sie überhaupt sind!

  2. Sehr geehrte Frau Wagenknecht, müssen wir wirklich, Scheibchenweise unser Grundrechte vor Gericht zurück erstreiten? Es muss doch möglich sein, durch das Verfassungsgericht auch die nachweislichen Unwahrheiten der Herrn Scholz, Lauterbach, Wieler und Drosten öffentlich zu korrigieren. Was ist in unserem Land alles Möglich, ohne das reagiert wir? Wir sind in der dunkelsten Zeit angekommen. Danke für Ihre objektive Betrachtung der Situation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.