Die Pop-Sängerin Nena kritisierte in den vergangenen Monaten heftig die geltenden Corona-Maßnahmen. Nun streicht sie aus Protest gegen die herrschende Meinung ihre komplette Tour im kommenden Jahr. 

Die Sängerin lässt ihrer Wut über die coronabedingten Grundrechtseinschränkungen weiter freien Lauf. Auf Instagram nun ein klares Statement der mittlerweile 61-jährigen Nena: „Ich will nicht lange drum herumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben….ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind alle Menschen willkommen. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit.“

Immer wieder ermutigt sie ihre Fans sich gegen die Corona-Bestimmungen zu wehren. In Berlin wurde ein Konzert von der Pop-Ikone vorzeitig abgebrochen. Ein Konzertveranstalter aus Wetzlar hatte als Reaktion auf den Auftritt in Berlin daraufhin den gesamten Auftritt von der Corona-Kritikerin gestrichen. Auf Mallorca scherzte die Sängerin jüngst vor ihrem Publikum über die aktuell geltenden Corona-Regeln. Während ihrem Auftritt spazierte sie bewusst durch die Menge und umarmte einige Gäste. Im August war sie außerdem auf einer privaten Feier, auf der auch der bekannte “Querdenker” Bodo Schiffmann eingeladen war. 

Somit stellt die Pop-Sängerin das Finanzielle und den persönlichen musikalischen Erfolg hinter ihre eigene Meinung und geht damit in der Zukunft ganz bewusst einen steinigen jedoch auch mutigen Weg. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.