Bei einem Open-Air-Konzert am vergangenen Sonntag auf dem Flughafengelände in Berlin-Schönefeld geht Popsängerin Nena (61) mit den geltenden Corona-Maßnahmen hart ins Gericht. Auf der Bühne redet sich die Künstlerin in Rage und begeistert mit ihren mutigen Worten die Fans. Daraufhin durfte die Sängerin eine geplante “Zugabe” nicht zum Besten geben und musste somit vorzeitig die Bühne verlassen.

 
Aufreger waren kleine abgetrennte Boxen, in denen die Fans sich aufhalten mussten. Insgesamt 15.000 Getränkekisten wurden verwendet, um die Bereiche 60 cm hoch abzugrenzen. So sollte der Mindestabstand zueinander gewahrt werden. 

Einige Besucher missachteten diese Vorgabe bei Nenas Klassiker “nur geträumt” und schlossen sich zu einer kleinen Menschenmenge vor der Bühne zusammen, um das Konzert gemeinsam zu erleben. Nena wurde daraufhin angedroht, dass das Konzert abgebrochen wird, sofern sich die Fans nicht wieder auf ihre Plätze begeben. Daraufhin wendete sich die Sängerin direkt an ihre Fans und sprach, dass sie es jedem selbst überlasse ob er sich wieder in seine Box begibt oder nicht.

Im Zuge ihres Live-Konzert-Auftritts kritisiert Nena plötzlich immer heftiger die geltenden Corona-Regeln. Tosenden Applaus vom Publikum erhielt Nena für die Aussage: “Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern die Frage ist, was wir mit uns machen lassen. Jeder darf frei entscheiden, genau wie jeder frei entscheiden darf, ob er sich impfen lassen will oder nicht. Hier ist jeder willkommen!”. Angestachelt von der Menschenmenge rief sie anschließend: „Das Ganze wird hier politisiert und das ist vollkommen ätzend. Gestern war Christopher Street Day, und es war völlig okay, dass 80.000 Leute eng aneinander auf der Straße waren. Also was wollt ihr von uns? Schaltet den Strom ab oder holt mich mit der Polizei hier runter. I don’t fucking care. Ich habe die Schnauze voll davon”. 

NENA wird mit Konzertabbruch gedroht: “ICH HABE DIE SCHNAUZE VOLL DAVON!” ruft sie – YouTube

Vorzeitig abgebrochen wurde daraufhin der offizielle Teil ihres Konzert nicht. Ihr Freund Philipp Palm beruhigte die Menge und forderte die Fans auf sich wieder in die Boxen zu begeben.
Kurze Zeit später versammelten sich jedoch wieder eine kleine Menschenmenge von Fans vor der Bühne. Kurz darauf endete der offizielle Teil der musikalischen Darbietung. 
Anschließend wurde der Sängerin die geplante “Zugabe” nach Absprache des Konzertveranstalters und des Ordnungsamt gestrichen. Die Stimmung wurde den Verantwortlichen zu unruhig.Das Konzert endete somit vorzeitig um 21:45 Uhr. 

2 Gedanken zu „Sängerin Nena kritisiert Corona-Regeln – Zugabe spontan gestrichen!“
    1. Wann werden sich die Menschen wieder vereinen und von Herzen mit einer Stimme sprechen? Deutschland hat die Spaltung der Menschen mit der Mauer schon mal erlebt und jetzt will der Staat die Trennung im Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.