In Österreich wurde gestern die Impfpflicht für “alle” beschlossen. Eine Lotterie soll die Wut der Bürger schmälern. Mit jeder Spritze erhalten Impfwillige ein Los und haben die Möglichkeit Gutscheine im Wert von 500 € zu gewinnen. 

Österreich macht als erstes Land in der EU Ernst und führt eine Impfpflicht für alle Bürger im Land ein. Die allgemeine Impfpflicht wurde mit 137 von 170 Stimmen mehrheitlich befürwortet. Abgesehen von der rechtsausgerichteten FPÖ stimmten alle Parteien, auch die weiteren Oppositionellen, für eine allgemeine Impfpflicht. Es fehlt nun nur noch die Zustimmung des Bundesrates, was jedoch als Formsache angesehen wird.  

Ab Mitte März sollen Kontrollen durch die Polizei gestartet werden. Bei routinemäßigen Polizeikontrollen soll es üblich werden, auch den Impfstatus zu überprüfen. 

Um die Bürger zu motivieren und zeitgleich zu besänftigen, wurde nun eine Impf-Lotterie ins Leben gerufen. Laut Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) erhalten die Bürger pro Teilimpfung die Chance 500 € zu gewinnen. Diese erhalten die Impfwilligen in Form eines Gutscheines, den sie im Einzelhandel oder der Gastronomie einlösen können. Jede zehnte Impfung soll belohnt werden. Die Regierung stellt für die Lotterie ganze 1,4 Milliarden Euro zur Verfügung. 

Die Impfpflicht werde in Österreich für alle Bürger ab 18 Jahren gelten. Ausnahmen soll es nur für Menschen geben, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen. Schwangere bleiben ebenfalls befreit. Genesene werden in Österreich für ein halbes Jahr von der Impfpflicht ausgenommen.

Ein Gedanke zu „Impfpflicht in Österreich kommt: Lotterie als zusätzlicher Anreiz??“
  1. Ist es nicht gar so, dass dieses Impfregister mit den Meldeämtern abgeglichen werden soll und wer nicht geimpft ist bis zu 4 mal jährlich eine Geldstrafe zwischen 300 Euro und 3500 Euro bekommen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.