Frank Ulrich Montgomery kritisiert deutsche Richter für ihre Entscheidungen in Bezug auf die Corona-Maßnahmen scharf. Die Äußerungen dürften die Fronten weiter verhärten.

Der Weltärztepräsident sagte am Sonntag in der “Welt”: “Ich stoße mich daran, dass kleine Richterlein sich hinstellen und wie gerade in Niedersachsen 2G im Einzelhandel kippen, weil sie es nicht für verhältnismäßig halten“.

Neben den Richtern sehen auch Millionen Deutsche die Maßnahmen mittlerweile als nicht mehr verhältnismäßig. An der Aussage von Montgomery sieht man erneut, dass man den Boden der Objektivität verlassen und einen Austausch von Argumenten eingestellt hat.

Mit seiner Aussage erhebt sich der Weltärztepräsident über den deutschen Rechtsstaat.

Mit welcher Begründung beschimpft Montgomery deutsche Richter als “kleine Richterlein“? Er beschimpft sie, weil sie nicht in seinem Sinne urteilen. Wie würde die Reaktion wohl erst ausfallen, sollten sich Richter gegen die geplante Impfpflicht stellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.