Am heutigen Tag jährt sich die Landung der Alliierten in der Normandie zu 78. Mal. Am 06. Juni 1944 eröffneten die alliierten Truppen eine zweite Front im Westen und änderten damit den Verlauf des zweiten Weltkriegs möglicherweise entscheidend.

Mit der Landung in der Normandie leiteten die Alliierten einen entscheidenden Wendepunkt im zweiten Weltkrieg ein. Während ein Großteil Westeuropas bereits durch das großdeutsche Reich besetzt war, spielten sich die Hauptkämpfe allesamt an der Ostfront ab. Mit der Eröffnung einer zweiten Front zwangen die Alliierten die Deutsche Wehrmacht dazu ihre Kräfte aufzuteilen. Auf Dauer konnte diese Aufteilung nur in der Niederlage des Dritten Reichs enden. Zusätzlich kämpften deutsche Truppen noch in Nordafrika.

Doch die Verluste der Alliierten an diesem Tag waren enorm. Der Widerstand der verbliebenen Landser war unerbitterlich. Bis zur Eroberung von Paris sollen 20.000 deutsche Soldaten gefallen sein. Auf Seiten der Alliierten sollen es sogar bis zu 70.000 gewesen sein.

Alleine bei der Landung am Omaha Beach fielen innerhalb weniger Stunden tausende Soldaten aus den USA, Großbritannien, Kanada und Frankreich. Einer der berühmtesten deutsche Schützen, die den Strand bis zur letzten Sekunde verteidigten war Heinrich Severloh. Erst Jahrzehnte nach den Geschehnissen erzählte er seine Geschichte öffentlich. Neun Stunden verteidigte er den Strand vor den anrückenden Alliierten. Hunderte US Soldaten fielen durch ihn. Am Ende war er der letzte Deutsche der an diesem Abschnitt noch kämpfte. 12.000 Schuss soll er laut Angaben verschossen haben. Laut eigenen Aussagen war dies einfacher “als Scheibenschießen”.

Erst als die Munition ausgeht räumen Severloh und sein Vorgesetzter Oberleutnant Frerking die Stellung. Der Oberleutnant fällt kurze Zeit später, Severloh gerät in Kriegsgefangenschaft.

Die Alliierten haben die Landung geschafft und damit den Krieg um eine zweite Front erweitert. Knapp ein Jahr später endet der Krieg mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht und der Besetzung des deutschen Staatsgebiets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.