Mitten in der Corona-Krise erhöht die EU die Gehälter ihrer Beamten. Die Kosten hierfür: über 200 Millionen Euro zusätzlich im Jahr. Auch Frau Ursula von der Leyen (CDU) profitiert von den üppigeren Gehaltszahlungen.

Als würden die Politiker den Rachen nicht voll genug bekommen. Die finanziell stark gebeutelten Staaten der EU müssen ab sofort mehr als zusätzliche 200 Millionen Euro an Gehaltszahlungen leisten – und das mitten in der Corona-Pandemie!

Frau Ursula von der Leyen freut sich ab sofort über 545 € mehr im Monat. Mit Zulagen wird ihr derzeitiges Gehalt nun auf ca. 34.000 € geschätzt! Das Basisgehalt eines EU-Beamten liegt bei 23.809 € (Erhöhung um 444 €). Die Diäten der EU-Abgeordneten steigen auf 9166 €.

Anstatt den Bürgern mit Steuerentlastungen entgegen zu kommen, erhöhen diejenigen, die schon mehr als genug haben, sich selbst ihr Gehalt. Insgesamt betrifft die Erhöhung 40.000 EU-Beamte. Allein an dieser Zahl erkennt man, welches Einsparpotenzial womöglich vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.