Während die normale Bevölkerung in Deutschland und Europa seit Monaten geschlossene Räume nur noch mit OP oder FFP 2 Masken betreten darf, scheint diese Regelung für Politiker nicht immer zu gelten. Wenn dann noch der Gesundheitsminister selbst im Spiel ist wird die Situation besonder pikant.

Jens Spahn, gelernter Bankkaufmann, aktuell noch Gesundheitsminister der Bundesrepublik Deutschland lässt seit gut eineinhalb Jahren keine Gelegenheit aus die Bürger diese Landes in Panik zu versetzen und ihnen Vorschreibungen zu machen. Eine diese Vorschreibungen ist der wohl größte und spürbarste Eingriff in den täglichen Ablauf der Menschen – die Maske in geschlossenen Räumen zu tragen.

Egal ob beim Einkaufen, im Restaurant auf dem Weg zum Sitzplatz, in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Schulgebäuden. Die Maske ist allgegenwärtig und Sinnbild für die Corona Maßnahmen geworden.

Doch immer wieder tritt Spahn in der Öffentlichkeit auf und ist ohne Maske zu sehen. Neuestes Beispiel ist ein kürzlich abgehaltenes Treffen mit den Botschfterinnen und Botschaftern der EU Mitgliedsstaaten in Berlin. Wie man dem Tweet entnehmen kann tragen nur zwei der Protagonistinnen und Protagonisten eine Maske. Der Rest der Gruppe nicht.

Wie Spahn in seiner Rolle als Gesundheitsminister hier als Vorbild fungieren möchte bleibt ein Rätsel. In Sachen Glaubwürdigkeit hat der Minister seit der Corona Pandemie verloren bzw. gezeigt dass leider nur wenig Kompetenzen vorhanden sind. Während der Posten des Gesundheitsministers vor der Pandemie eher eine Nebensächlichkeit für die Öffentlichkeit gewesen ist, steht er nun seit Beginn der Pandemie im Mittelpunkt. Dementsprechend öffentlich wird auch jede Falschaussage und Fehlverhalten. Spahn selbst scheint dies nicht weiter zu stören, das neueste Bild mit den Botschaferinnen und Botschaftern beweist dies wieder einmal auf´s Neue.

Quelle: Twitter @BMG_Bund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.