Noch immer sind in Deutschland knapp 25 % der Bevölkerung nicht gegen das Coronavirus geimpft worden. Einer Umfrage nach, will die Mehrheit der Ungeimpften auch bei einer Impfpflicht nicht mitmachen. Gerade mal zwei Prozent wären bereit sich doch noch impfen zu lassen.

Bislang wurden Millionen Bundesbürger gegen das Corona Virus geimpft. Die Anzahl an Neuinfektionen hat dies allerdings nicht sinken lassen, diese ist aktuell auf einem neuen Rekordhoch angelangt. Es ist vermutlich eher der mild verlaufenden Omikron Variante zu verdanken, dass die aktuelle Welle nicht auf den Intensivstationen ankommt, als der Impfung. Trotzdem wollen Teile der Politik weiterhin an einer Impfpflicht festhalten.

Zudem sollen ab 01. Oktober zweifach Geimpfte nicht mehr als “grundimmunisiert” gelten. Nur wer die Auffrischungsimpfung, neudeutsch “Booster” genannt, erhalten hat, gilt als vollständig geimpft.

Dieser Schritt ist ein weiterer Vertrauensbruch zwischen Politik und Bevölkerung. Wer sich eine dritte Impfung also nicht abholt gilt wieder als ungeimpft, steht wieder ganz am Anfang. Ob der Ausschluss aus dem öffentlichen Leben droht kann man derzeit noch nicht prognostizieren, ausgeschlossen ist es aber nicht.

Eine Umfrage des Allenbachs-Instituts ergab nun deutliche Zahlen bezüglich der weiteren Impfbereitschaft. Gerade einmal zwei Prozent der Ungeimpften geben an, sich im Falle einer Impfpflicht doch noch impfen zu lassen. 60 Prozent schließen es definitiv aus und würden lieber Bußgelder in Kauf nehmen anstatt sich dem staatlichen Druck zu beugen. Eine Erhöhung der Impfquote durch eine Impfpflicht scheint daher nicht realisierbar.

Zusätzlich gab knapp die Hälfte der Befragten an, dass sie eine Impfpflicht organisatorisch nicht für möglich hält. Angesichts des desolaten Zustands der Bundesrepublik ist diese Einschätzug wohl leider durchaus realistisch.

Der Bundestag debattiert aktuell über verschiedene Anträge und Abstufungen einer Impfpflicht. Deutschland Aktuell wird die Leserinnen und Leser darüber weiter auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.