Das öffentlich-rechtliche Funk-Format “reporter”, finanziert aus den Geldern des so genannten Rundfunkbeitrags, hat eine Reportage über Eltern, welche ihr Kind “genderneutral” erziehen, veröffentlicht. Erschreckend fällt hierbei auf, dass der Journalist, welcher durch den Beitrag führt, scheinbar komplett unkritisch berichtet.

Der YouTuber Boris von Morgenstern hat sich dieser Aufgabe angenommen und kommentiert die Reportage erfrischend sachlich. Im Video sind daher kritische Nachfragen und Anmerkungen, welche man von einer möglichst objektiven und steuergeldfinanzierten Reportage, erwarten würde.

Doch sehen und hören Sie selbst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.