Nachdem die öffentliche Kritik durch sichtlich aufgebrachte Bürger in sozialen Netzwerken und einschlägigen Internetseiten immer größer wurde, hat sich die Führungsetage des Europaparks in Rust dazu entschieden die Kennzeichnung von nicht geimpften Parkbesuchern aufzuheben. 

Seit dieser Woche Montag mussten alle Parkbesucher Armbänder tragen. Geimpfte und Genesene bekamen eine abweichende Bandfarbe zu den lediglich getesteten Besuchern. Somit war durch die farbliche Kennzeichnung für jeden Parkbesucher ersichtlich ob sein Gegenüber geimpft ist oder nicht.

Die öffentliche Brandmarkung von ungeimpften Parkbesuchern durch andersfarbige Armbänder hatte eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Nachdem sich die Meldung durch Social Media wie ein Lauffeuer verbreitete und die Wut immer größer wurde, berichteten auch große Medienhäuser über diesen Eklat. Der Freizeitpark in Rust zog deshalb am Donnerstag die Notbremse und hob die Kennzeichnung nicht geimpfter Parkbesucher auf. 

Manchmal lohnt es sich laut und unbequem zu sein. Ein Dank an alle Bürger die das Vorgehen des Freiteitparks scharf kritisiert haben und somit die Kennzeichnung von Ungeimpften abgeschafft haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.