Nach oben ist kein Ende in Sicht…

Knapp 14 Prozent müssen private Haushalte mehr für Energie bezahlen als noch vor einem Jahr. Anhand eines Musterhaushalts wurde dieser Unterschied vom Vergleichsportal “Verivox” errechnet. 2020 lag der Wert noch bei 3473 Euro, während die Kosten in diesem Jahr schon bei 3971 Euro liegen. Ein Plus von satten 500 Euro!

Deutlich verteuert haben sich hier Heizöl (plus 54,8%) aber auch Gas (plus 7,5%).

Auch beim Tanken müssen die Deutschen deutlich tiefer in die Tasche greifen. Benzin schlägt mit plus 22% zu Buche, Diesel sogar mit plus 26%.

Beim Strom ist die Erhöhung mit plus 0,25% marginal, was aber auch daran liegt, dass die Strompreise in Deutschland bereits seit Jahren auf einem sehr hohen Niveau liegen.

Ohne ein Einschreiten der Politik, etwa die Abschaffung der EEG Umlage, wird diese Entwicklung in den nächsten Jahren noch weiterhin anhalten. Die privaten Haushalte sind hierbei die Verlierer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.