Das nächste Land erklärt die epidemische Lage für beendet. In Dänemark sollen bis Anfang Februar jegliche Maskenpflichten und Ausgangsbeschränkungen aufgehoben werden. 

Während in Deutschland nach wie vor strenge Corona-Maßnahmen den Bürgern das Leben erschweren, beenden immer mehr Länder den ausgerufenen Notstand und die damit verbundenen Einschränkungen.

Ab dem 01. Februar soll die epidemische Lage in Dänemark der Vergangenheit angehören. Nachdem England sämtliche Corona-Maßnahmen aufgehoben hat, folgt nun auch unser nördlicher Nachbar Dänemark und das trotz Rekordinzidenzen. 

Der dänische Gesundheitsminister Magnus Heunicke möchte, bis auf die Einreisebestimmungen, alle Corona-Beschränkungen aufheben. Dies hatte ihm die Epidemiekommission vorgeschlagen. Laut der Kommission führt Omikron zu keiner Überlastung der Kliniken, auch nicht bei herrschenden Rekordinzidenzen. 

Somit werden aller Wahrscheinlichkeit sämtliche Corona-Beschränkungen in Dänemark in der kommenden Woche aufgehoben. Lediglich die Einreisebestimmungen sollen noch für vier weitere Wochen bestehen bleiben. 

Es bleibt zu hoffen, dass diese Entwicklung der deutschen Bundesregierung früher oder später die Augen öffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.