Mittlerweile lassen sich erste Rückschlüsse ziehen, wie sich die Corona Maßnahmen auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt haben. In der Zeit von April 2020 bis Juli 2021 haben 134.000 Selbstständige Hartz IV beantragt. Unter normalen Verhältnissen sind es in diesem Zeitraum etwa 22.000. Die Zahl hat sich damit knapp versechsfacht.

Zusätzlich kamen noch 328.000 Menschen in die Grundsicherung die als abhängig Beschäftigte bezeichnet werden. Diese Zahl hat sich um knapp 130.000 Menschen erhöht. Abhängig Beschäftigte sind z.B. Menschen die einen geringen Lohn haben und mit der staatlichen Grundsicherung aufstocken.

Mit diesen ersten Zahlen lässt sich bereits grob abschätzen welche Schäden die Corona Maßnahmen in der Wirtschaft erzeugt haben. Immer wieder war die Regierung in Kritik geraten ob die Maßnahmen angemessen sind oder dauerhaften Schaden in der deutschen Wirtschaft hinterlassen werden.

Betriebe mussten monatelang schließen, Finanzhilfen kamen viel zu spät an und zehntausende Arbeiterinnen und Arbeiter mussten in Kurzarbeit. Inwiefern die nun in Hartz IV befindlichen Selbstständigen wieder auf die Beine kommen ist ungewiss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.