Für Ungeimpfte könnte es bald noch ungerechter werden. Der Leiter der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein Jürgen Zastrow wirft in den Raum, dass nicht geimpfte Menschen im Falle eines Covid-19 bedingten Aufenthalts auf einer Intensivstation bald selber auf den Kosten sitzen bleiben könnten.

Der aktuellen Stunde des WDR gegenüber äußert sich Jürgen Zastrow wie folgt: “Diejenigen Kosten, die einer verursacht, dadurch, dass er unnötigerweise sich infiziert, weil er hätte sich ja davon schützen können. Darüber muss man auch mal diskutieren, ob man diese Kosten nicht demjenigen belastet, der sie auslöst, anstatt der Allgemeinheit.”

Die gesetzliche Krankenversicherung ist ein wesentlicher Bestandteil des deutschen Gesundheitssystems. Zusammen mit der Renten-, Arbeitslosen-, Unfall- und Pflegeversicherung bildet sie das deutsche Sozialversicherungssystem.

Wie ist es mit Übergewichtigen oder Suchterkrankten? Auch hier zählt zurecht der Gleichheitsgedanke der deutschen Sozialversicherung. Wieso sollte dieser Grundsatz beim Thema Impfung ausgehebelt werden werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.