Heute vor 60 Jahren begann der Bau der Berliner Mauer. Am 13. August 1961 befahl Walter Ulbricht den Bau, der Deutschland für knapp 28 Jahre teilen sollte. Auch heute wirkt sich diese Teilung nach wie vor auf unser Land und die hier lebende Bevölkerung aus. Ungleiche Löhne, ungleiche Gehälter, schlechtere Arbeitsbedingungen, verwahrloste und leerstehende Stadtviertel. Die Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen, jedoch ist eines sicher: Der Aufbau Ost ist gescheitert, obwohl man über 30 Jahre Zeit dafür hatte.

Das Denken in den Köpfen hat sich auch nicht sonderlich verändert, noch immer wird von Ossis und Wessis geredet, anstatt von einem geeinten deutschen Volk zu reden. Hier kommt die “Teile und Herrsche” Mentalität besonders zum Vorschein.

Während die Mauer heute noch in den Köpfen von vielen verankert ist, manch einer sie sich gar zurück wünscht, steht die historische Mauer für Unterdrückung, Spaltung, Leid und Tod. Hunderte Volksgenossen fanden den Tod als sie versuchten in den Westen zu fliehen und dabei erschossen wurden. Tausende litten in den Gefängnissen, da sie beim Fluchtversuch festgenommen wurden. Ein ganzes Volk wurde gespalten, ein Land in zwei Staaten aufgeteilt. Millionen Deutsche in der DDR wurden unterdrückt, überwacht und in ihrer Freiheit vehement eingeschränkt.

Auch heute gibt es erste Anzeichen dafür, dass die Herrschenden dem Volk immer mehr Freiheiten wegnehmen und uns alle rund um die Uhr überwachen wollen. Diese Entwicklung steht erst am Anfang.

Gerade an einem Tag wie heute sollte man den ermordeten Deutschen gedenken und in ihrem Sinne alles dafür tun, damit es nie wieder eine solche Spaltung im deutschen Volk gibt und ein solch totalitäres System in Europa entsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.