Mit 2,38 Billionen Euro ist die Bundesrepublik so hoch verschuldet wie noch nie zuvor in ihrer Geschichte. Die Ampel Koalition ist macht- und ratlos um gegen diesen Zustand etwas zu unternehmen. Das Problem wird sich allerdings von Jahr zu Jahr weiter verschärfen, wenn nicht endlich konsequent durchgegriffen wird.

Der Bundeshaushalt 2022 wird den Schuldenberg voraussichtlich um weitere 139 Milliarden anwachsen lassen. Noch nicht berücksichtigt sind hierbei die 100 Milliarden Euro, die in die Aufrüstung der Bundeswehr investiert werden sollen. Doch in der Zukunft wird sich das Problem noch weiter verschärfen. Die Bundesrepublik hat quasi keinerlei Rücklagen gebildet. Zehntausende Pensionäre werden in den nächsten Jahren ihren Pensionsanspruch geltend machen.

Die Kosten dafür müssen aus den laufenden Einnahmen gestemmt werden, sprich von der arbeitenden Bevölkerung. Steuerentlastungen sind damit in Zukunft quasi ausgeschlossen. Steuererhöhungen dafür umso wahrscheinlicher. Die Belastung für die Bürger wird also noch größer werden. Die Politik, damit sind alle demokratischen Parteien gemeint, hat jahrzehntelang Chancen nicht genutzt und Geld für unnötige Dinge zum Fenster raus geschmissen.

Die sinnfreie Corona Politik und der aktuelle Umgang mit dem Ukraine Krieg, kosten weitere Milliarden an Steuergeldern. Der einzige Plan der Politik ist wieder von den Bürgern abhängig. Diese müssen als Arbeiter und Konsumenten die Wirtschaft ankurbeln und so für Mehreinnahmen sorgen. Einen Plan B hat diese Politik nicht, egal ob Deutschland in Zukunft von einer Ampelkoalition weiter geführt wird oder die CDU wieder in Regierungsverantwortung kommt. Das deutsche Volk dient den Regierenden nur noch als Arbeitstier, während das erwirtschaftete Geld mit vollen Händen weiter ausgegeben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.